Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Toyota Klassik. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

Montag, 9. November 2015, 07:16

Differenzialspiel bei TA40

Hallo bei meiner 81´Celica GT habe ich Klopfgeräusche bei Lastwechsel, und hatte es auf die Hardyscheibe geschoben.
Aber die sieht super aus.J
etzt ist mir aufgefallen, wenn ich an der Kardanwelle am Diff dreh, ist da ein sehr deutliches Spiel zu merken.
Hat das Diff ein bestimmtes Spiel? Oder muss sie sich beim hin und her drehen Spielfrei sein?

Bernd

Reifenwechsler

Beiträge: 76

Wohnort: Kuppenheim

2

Montag, 9. November 2015, 20:12

Hallo

Laut Werksttthandbuch heist es genau "Zahnflankenspiel"

und es Muss zwischen 0,13mm und 0,18mm liegen. Achtung 0 spiel ist tötlich für das Diff.

Es ist bei allen Modellen gleich also TA =6,7"Zoll und RA =7,5"Zoll.

Mein Diff Spiel liegt bei 0,35mm Klappert auch (Klappern gehört zum Handwerk) ist aber eine kurze Achse 1 : 4,77 Spezialanfertigung.http://www.weirperformance.com/home.html

Kardanwelle OK. Kreuzgelenke machen auch mal schlapp.http://www.orth-gmbh.de/index.html

Gruß Benrd
Celica ist lieb

3

Dienstag, 10. November 2015, 06:34

Danke für die Antwort, also muss ich das Diff aufmachen und nachmessen. Was kommt da für Öl rein?

4

Dienstag, 10. November 2015, 09:26



Hallo Motu,
bevor du das Diff auseinander reißt, könnte die Anschaffung von entsprechender Literatur hilfreich sein. Das Zahnflankenspiel muss nicht nur den richtigen Wert haben, sondern auch die richtige Auflagefläche.

Gruß, Rory

5

Dienstag, 10. November 2015, 10:10

Ja ich frage mal bekannte Schrauber, was sie dazu sagen.

Aber 0,13 mm ist ja fast nix.

Wenn ich die Kardanwelle hin und her drehe, habe ich gefühlt 0,5 cm

6

Dienstag, 10. November 2015, 11:58

Ich habe mit Mechaniker gesprochen, er hat alles da zum messen. Und würde da mal drüber schauen. Ich müßte nur vorher Öl besorgen.
Finde aber nicht welches da rein gehört.

7

Dienstag, 10. November 2015, 13:04

Mein Starlet KP verlangt Getriebeöl SAE90 oder 80W90 API GL-5. Würde mich wundern, wenn das bei der Celica anders wäre.
Aber vielleicht wissen die Celica-Nerds Genaueres.

Gruß, Rory

Bernd

Reifenwechsler

Beiträge: 76

Wohnort: Kuppenheim

8

Dienstag, 10. November 2015, 20:59

Hallo

Naja ein Buch über die Technik ist immer gut.

Bei dem Öl musst du schauen du hast ein GT der hat eine Diff sperre. Also brauchst du Öl mit der Bezeichnung 80W90 API GL-5 L. S. D. = Limited Slip Diff

Oder deine sperre ist wirkungslos und du brauchst sie nicht dann kannst du auch Öl ohne LSD einfüllen.

Gruß Bernd
Celica ist lieb

Bernd

Reifenwechsler

Beiträge: 76

Wohnort: Kuppenheim

9

Dienstag, 10. November 2015, 21:12

Celica ist lieb

10

Mittwoch, 11. November 2015, 09:06

kann ich den das 75w 140 auch nehmen? weil die 80w90 gibts da leider nur in riesen Mengen.

Bernd

Reifenwechsler

Beiträge: 76

Wohnort: Kuppenheim

11

Mittwoch, 11. November 2015, 19:04

Ja klar.
Celica ist lieb

12

Donnerstag, 12. November 2015, 07:36

Vielen Dank


Wenn du mir jetzt noch sagen kannst wieviel :D .

Ich habe zwar die Handbücher, aber die sind leider im Handschuhfach. Und das lässt sich nicht mehr öffnen.

Bernd

Reifenwechsler

Beiträge: 76

Wohnort: Kuppenheim

13

Donnerstag, 12. November 2015, 20:56

Hallo

Ach so Ja Klar. ?( :?: :!:

Haste mal ne Zigarette meine Schachtel ist noch im Automat.

-

-

-

-

-

-

-

-

Ach ich rauche doch gar nicht.

-

-

-

-

-

-

-

-

-

-

-

-

-

-

1,2 Liter in die Hinterachse.
Celica ist lieb

14

Freitag, 6. Mai 2016, 07:54

Wir haben uns am Mittwoch mal das Diff angeschaut. Es ist nicht das Flankenspiel sondern das Diff im Gehäuse.

Ich habe das mal in Explosionszeichnug markiert





Und Das Gelenk in der Kardanwelle hat spiel.




Was kann ich jetzt machen?

Versuchen ein Komplettes Diff zu bekommen, oder kann man da was einstellen?

Gruß micha

15

Freitag, 13. Mai 2016, 08:54

Ich hatte mal ein ausgeschlagenes Kardanwellen-Mittellager und ein lautes Brummen im Antrieb.
Der Wechsel des Lagers hat das ganze leider erstmal verschlimmert. Außerdem hatte die Kardanwelle selber eine Delle im hinteren Glied wo sie wohl mal aufgesetzt ist.

Also auch die gewechselt und das Differenzial gleich mit. Ergebnis: Antrieb dröhnte mehr als je zuvor.

Besser wurde es dann nach Ausbau der Hardyscheibe bzw. Austausch des vorderen Kardanglieds gegen ein Teil ohne Hardyscheibe. Die sah zwar optisch gut aus aber wie sich so ein 35 Jahre altes Gummiteil unter Last verhält bekommt man nicht unbedingt mit, während das Auto auf der Bühne hängt.

Seitdem gibt's hier und da mal einen metallischen Schlag beim Lastwechsel und ich bin ehrlich gesagt ganz froh, dass es nicht mehr ist. Ich will Dir die Bearbeitung des Diff nicht ausreden, aber manchmal ist liegt es nicht (nur) an dem, was man als erstes im Verdacht hat. Wenn Du ein Ersatzteil findest und sich dabei Zugriff auf einen ganzen Antriebsstrang ergibt, würd ich an Deiner Stelle auf jeden Fall alles mitnehmen.