Sie sind nicht angemeldet.

René

Reifenwechsler

  • »René« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 160

Wohnort: Ellmendingen

1

Donnerstag, 17. August 2017, 20:52

Koni Dämpfer absägen...?

Hallo Leute,
ich habe hier ein Problem mit einem zu langen Koni Dämpfer. Das Teil soll angeblich für AW11 Vorderachse passen, steht aber oben ca 5mm zu weit über. Die Überwurfmutter geht grade mal 2-3 Gewindegänge drauf. Laut Koni Anleitung soll das Gewinde nahezu komplett drin sein:



Jetzt meine Frage: kann man das Teil hier unten vielleicht einfach ein Stück abschleifen? Ist der untere Konus Vollmaterial oder kommt mir da nach 1mm das Öl entgegen?



Danke und Gruß,
René

2

Donnerstag, 17. August 2017, 21:09

Hallo René,
ist denn das Altteil kürzer? Irgendwie muss da doch eine Vorspannung erzeugt werden (?) Gib doch mal die Maße durch, dann schaue ich mal, ob sich in meiner Sammlung was Passendes findet.

Gruß, Rory

René

Reifenwechsler

  • »René« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 160

Wohnort: Ellmendingen

3

Freitag, 18. August 2017, 20:15

Hi Rory,
Der KYB Dämpfer den ich da rausgezogen habe, ist in der Tat 4mm kürzer.

Die Dämpferpatrone wird einfach in das Rohr vom Federbein reingestellt und von oben die Mutter draufgeschraubt. Der Dämpfer hat einen Bund, wo die Mutter draufdrückt, so wird der im Rohr fixiert. Normalerweise wenn der Dämpfer ganz im Rohr ist, kann man die Mutter bis zum Ende vom Gewinde reinschrauben, dann ist sie fest. Dann sind zwischen Federbein und Bund der Mutter noch ca. 3-4 mm Luft.


Bei mir ist die Mutter nach zwei Gewindegängen schon fest. Wahrscheinlich würde das auch halten, aber 4-5 Gewindegänge wären mir gefühlsmäßig lieber. Wenn ich den Konus unten 4mm abschleife, würde das schon reichen.
Alternativ könnte ich auch das Federbein unten aufbohren und etwas
verlängern. Aber das will ich eigentlich lieber original lassen.

Danke für Dein Angebot, aber ich warte mal noch, ob ein Rallyefahrer hier vorbeikommt, der sowas schonmal gemacht hat :)

Grüße, René

4

Freitag, 18. August 2017, 21:31

Hallo Rene,

einige Dämpferhersteller nutzen zum Zentrieren bzw, Längenausgleich eine Art Unterlegscheibe, die in das
Dämpferrohr vor der Patronenmontage eingesetzt wird. Sieh mal nach,ob sich eventuell etwas im Dämpferrohr
befindet. Ist nur ein Tipp, ich kenne das AW11 Fahrwerk nicht.
Ansonsten frag mal beim Konispezialisten Poohl-Power: http://poohlpower.de

Grüße Jörg

5

Samstag, 19. August 2017, 13:26

Hallo René,
meine Dämpfer sind irgendwie unterschiedlich (:










Angeblich alle für Starlet KP.

Gruß, Rory

René

Reifenwechsler

  • »René« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 160

Wohnort: Ellmendingen

6

Samstag, 26. August 2017, 16:12

Rory, das kann schon sein. Wenn es das gleiche System ist wie bei mir, dann rutscht die Mutter bei dem längeren Koni Dämpfer über den Dämpfer drüber bis zu dem Bund bei 1cm. Dort drückt sie dann drauf.

Habe inzwischen auch im blauen Forum einige Tips bekommen und werde wohl mal den Pohl Power anschreiben.
Ich sag Euch Bescheid, wenn das Rätsel gelöst ist :).

Gruß René

7

Samstag, 26. August 2017, 21:32

Ich habe für meine Corolla Federn anfertigen lassen wie ja einige mitbekommen haben; diese hatten leider für die Konis welche ich verbaut hatte keine Vorspannung mehr, habe dann gekürzte KYB bestellt und bei denen war dann der Zylinder so kurz dass die Mutter am Federbein überhaupt nicht mehr geklemmt hat, habe dann Nylon Scheiben vom Kollegen drehen lassen; klar etwas einfügen oder unterlegen geht besser ;-)


Gruss Urs

8

Samstag, 26. August 2017, 22:00

Hallo Urs,

die Konis kannst du auch kürzen lassen (Kolbenstange). Meine wurden damals auch vom heutigen Pohl Power gekürzt. Dies kann zuammen mit einer Überholung erfolgen.

Rene, wegen dem Kürzen des Aussenrohrs würde ich auch Pohl Power anrufen. Die sind bei meinem letzten Anruf sehr freundlich gewesen. Und wie schon irgendwo erwähnt, muss Öl zwischen das Federbein und den Dämpfer, damit die Kühlung gewährleistet ist.

Schönen Gruß
Udo

René

Reifenwechsler

  • »René« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 160

Wohnort: Ellmendingen

9

Sonntag, 27. August 2017, 14:59

Hallo!
Vielen Dank für Eure Antworten!
@ JS61: das Rohr ist leer, das habe ich nochmal überprüft.
Ich habe Poohl Power mal angeschrieben.

Das Problem haben aber wohl noch mehr Leute und meine Idee scheint auch zu funktionieren:

http://www.mr2oc.com/55-mk1-suspension-b…s-grinding.html

Grüße, René

René

Reifenwechsler

  • »René« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 160

Wohnort: Ellmendingen

10

Donnerstag, 31. August 2017, 19:58

Gelöst!

Hallo zusammen!
Das Problem ist gelöst. Poohl Power hat meine Anfrage an den Koni Service weitergeleitet. Dort wurde mir bestätigt, dass der Konus aus Vollmaterial ist und dass man den problemlos abschleifen kann.

Jetzt passt dat :)







Grüße, René

11

Freitag, 1. September 2017, 21:03

Auf Poohl-Power ist halt Verlass ! :thumbup:
Viel Spass mit dem Fahrwerk !

12

Samstag, 2. September 2017, 10:29

und bitte das Öl im Federbein nicht vergessen.

Viel Spaß damit.
Udo

13

Samstag, 2. September 2017, 11:39

Der René ist den Dingen mal wieder auf den Grund gegangen! Danke dafür...